Taufe

Die Taufe feiert, dass ein Mensch sich Gott anvertraut, sich von Jesus Christus im Leben den Weg weisen lässt und in seinem Geist das Leben gestaltet. Bei der Taufe eines Kleinkindes muss gewährleistet sein, dass das Kind in diesem Sinn erzogen wird. Eltern und Paten müssen bei der Taufe erklären, dass sie selbst den christlichen Glauben und ein christliches Leben bejahen.

Tauftermine können Sie in Absprache mit dem Pfarrbüro vereinbaren. Vor dem Tauftermin besucht Sie der Taufspender zu Hause, um mit Ihnen im Taufgespräch
- das Verstehen zu vertiefen, was in der Taufe geschieht,
- um zu klären, wie das Kind im Christsein gut begleitet werden kann
- und um konkret die Feier der Taufe vorzubereiten.

Bitte überlegen Sie vorab, ob die Taufe im Rahmen des Gemeindegottesdienstes am Sonntag stattfinden kann. Überlegen Sie auch, ob Sie mit anderen Familien zusammen die Taufen Ihrer Kinder feiern möchten.

 

Wenn Erwachsene nach der Taufe fragen, ist im Gespräch mit dem Pfarrer oder der pastoralen MitarbeiterIn zu klären, wie der Vorbereitungsweg aussehen kann. Normalerweise geschieht dies in einer Katechumenatsgruppe, in der die TaufbewerberInnen in den christlichen Glauben eingeführt und begleitet werden.

 

Tauftermine:

In der PG Neusäß gibt es feste Tauftermine an bestimmten Samstagen.

Wer sein Kind zur Taufe im Pfarrbüro anmeldet, kann entweder seinen Terminwunsch in den Vordergrund stellen oder den Taufort. Bei einem Tauftermin werden max. 3 Kinder getauft werden. Dabei ist die Reihenfolge der Anmeldung ausschlaggebend. Für die Herbstmonate sind folgende Tauftermine möglich:

 
       11:30Uhr      14:00Uhr
28. September   St. Vitus   St. Ägidius
19. Oktober   Mariä Himmelfahrt   St. Raphael
26. Oktober   St. Nikolaus   St. Martin
9. November   St. Thomas Morus   St. Vitus
16. November   St. Ägidius   Mariä Himmelfahrt
23. November   St. Raphael   St. Nikolaus
30. November   St. Martin   St. Thomas Morus