weiss.png
Kinder.png
Betonchristus2.png
weiss Kopie.png

In unserer Pfarrei gibt es verschiedene Gremien sowie Angebote für Jung und Alt:


Pfarrgemeinderat und Kirchenverwaltung
...sind gewählte Verteter, die sich um ein lebendiges Pfarreileben und Verwaltungsaufgaben kümmern.
Die Aufgabe der Kirchenverwaltung ist es, in gewissenhafter und sparsamer Verwaltung des Vermögens der Kirchenstiftung für die ortskirchlichen Bedürfnisse Sorge zu tragen.
Hierunter ist im Wesentlichen folgendes zu verstehen:
- Ausstattung und Unterhalt der Kirche
- Aufwendungen für die würdige Form der Gottesdienste
- Unterhalt des Pfarr- und Jugendheimes sowie des Kindergartens
- Bereitstellung des Sachbedarfs für Gottesdienst, Seelsorge und Verwaltung
Was sich so nüchtern und kurzgefasst liest, nimmt den Einsatz von vier gewählten Ehrenamtlichen in Anspruch.
Der "Vorstand" der Kirchenverwaltung ist der Kirchenpfleger. Ihm obliegt die Verantwortung für diverse Verwaltungstätigkeiten ebenso wie die Organisation bzw. Überwachung von Baumaßnahmen an den kirchlichen Gebäuden oder die Anschaffung neuer Ausstattungsgegenstände.

Ministranten
In unserer Pfarrei gibt es circa 35 Ministrantinnen und Ministranten im Alter von 9 bis 18 Jahren. Wir treffen uns auch außerhalb der Gottesdienste beim Mini-Frühstück, das halbjährlich stattfindet, bei Spiele-Abenden oder in den Jugendgruppen. Bei Mini-Wochenenden (z.B. in Oberschönefeld oder Dinkelscherben) sind alle gern dabei und bringen sich in die Gemeinschaft ein.Zusammen mit den Ministranten von St. Thomas Morus führen wir zweimal im Jahr eine Altpapiersammlung durch. Außerdem fahren wir im Sommer gemeinsam ins Zeltlager. Das ist DAS Highlight des Jahres!Kurz gesagt: Ministrieren ist super!Falls Du nun Lust bekommen hast, MinistrantIn zu werden, melde Dich doch bitte bei unserer Mesnerin!
Leiterrunde
In der Leiterrunde treffen sich alle sechs bis acht Wochen Gruppenleiter und ältere Jugendliche, die bereits Erfahrung in der Jugendarbeit gesammelt haben, um die angebotenen Aktivitäten zu koordinieren: Neben Angeboten für die Kinder und Jugendlichen, deren Finanzierung und Organisation werden auch Veranstaltungen geplant, zu denen alle Jugendlichen aus Neusäß und Umgebung eingeladen sind - zum Beispiel Jugendgottesdienste.Außerdem erfolgt in den Leiterrunden der Austausch von Informationen und An­ge­bo­ten der Nachbarpfarreien und der Regionalstelle für kirchliche Jugendarbeit der Diö­ze­se Augsburg (kurz: Regio).Zwei Mitglieder der Leiterrunde nehmen als Jugendvertreter an den Pfarrgemeinderatssitzungen teil.


Kirchenchor
Seit September 2015 hat sich aus allen Sängerinnen und Sängern der Neusässer Pfarreien St. Vitus, Mariä Himmelfahrt, St. Ägidius und St. Thomas Morus ein gemeinschaftlicher Chor formiert. Die ca. 30 Mitglieder unter der Leitung von Veronika Schrott arbeiten einmal in der Woche an Motetten, Messen und Chorsätzen verschiedener Epochen.

An größeren Festtagen, wie Ostern oder Weihnachten kommen die Orchestermessen von Mozart, Haydn, Kempter, Schubert oder anderen zur Aufführung, doch auch an weiteren Gelegenheiten im Kirchenjahr wie Pfingsten, im Advent oder in der Fastenzeit übernimmt die Chorgemeinschaft die musikalische Gestaltung der Gottesdienste in den vier Pfarreien.

Außerhalb der Liturgie beteiligen wir uns an Konzerten oder z. B. an einem Liedernachmittag im Seniorenheim.

Mit dem Kirchenchor von St. Martin in Aystetten stehen wir in Verbindung und es finden auch gemeinsame Projekte statt.

Geprobt wird immer mittwochs von 20.00Uhr bis 21.30Uhr in der Begegnungsstätte St. Ägidius und uns sind jederzeit interessierte Sängerinnen und Sänger willkommen. Wir freuen uns über jedes neue Gesicht!

Wenn Sie sich angesprochen fühlen, können Sie sich gerne im Pfarrbüro (Telefon: 4190320) für weitere Informationen melden.


Lektorinnen und Lektoren
Unser Kreis von ehrenamtlichen Lektorinnen und Lektoren besteht derzeit aus knapp zwanzig Damen und Herren, die sich bereit erklärt haben, nach rollierendem System an den Sonn- und Feiertagen Lesungen oder Fürbitten vorzutragen.Wer Interesse hat, diesen Dienst zu übernehmen, melde sich bitte im Pfarrbüro.
Hier finden Sie den aktuellen Lektorenplan.

 

Frauenbund
Katholischer Deutscher Frauenbund Zweigverein Täfertingen
Bozener Str. 4a
86356 Neusäß
Tel: 0821-46 59 44
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.frauenbund-taefertingen.de

Vorstandsteam:
Erna Steffe, Heidi Widmann
Gertrud Bauer, Andrea Rößle

Der Zweigverein Täfertingen wurde im Januar 1980 gegründet. Frauen jeden Alters treffen sich mindestens einmal im Monat zu den unterschiedlichsten Veranstaltungen. Sie unternehmen Ausflüge, besichtigen Städte, besuchen Museen, Theater und bieten Vorträge und Veranstaltungen zu den verschiedensten Themen an. Für die Frauen ist es wichtig, das Leben im Ort mitzugestalten und Traditionen und Gemeinschaft zu pflegen. Deshalb werden Gottesdienste und Andachten gestaltet, Osterkerzen gebastelt und Kräuterbüschel für Maria Himmelfahrt gebunden. Einnahmen aus Verkäufen und Festen werden an soziale Einrichtungen und diverse Hilfsprojekte gespendet. Auch das gesellige Vereinsleben kommt nicht zu kurz, wie zum Beispiel im Fasching, bei Mai- und Adventsfeiern sowie gemeinsamen Restaurantbesuchen. Die Eltern-Kind-Gruppen sind sehr beliebt, auch der Krankenbesuchsdienst wird gerne in Anspruch genommen.


Eine-Welt-Verkauf und Kirchencafé
Seit April 1997 werden an jedem 2. Sonntag eines Monats nach dem Gottesdienst (Terminänderungen vorbehalten, siehe Gottesdienstanzeiger) Waren aus der Einen Welt zum Kauf angeboten. Neben unseren Standardangeboten bestellen wir Ihnen gerne andere Waren aus dem Sortiment des Weltladens. Bitte sprechen Sie uns an! Als kleine Besonderheit findet bei schönem Wetter parallel zum Verkauf unser "Kirchencafé" statt. Dort können Sie sich bei einer Tasse Tee oder Kaffee und "Lillis Törtchen" ein paar Minuten "Miteinander" gönnen. Schauen Sie doch einfach mal vorbei, wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Ihr Eine-Welt-Team Mariä Himmelfahrt, Täfertingen
Ansprechpartnerin: Jutta Dorer
P.S.: Herzlichen Dank unseren "fleißigen Händen" für Kaffee und Tee und den Kuchenbäckerinnen!