weiss.png
minis_we.png
minis_lagerfeuer.png
weiss Kopie.png

So titelte der Lokalanzeiger „Rund um Augsburg“ vor 50 Jahren in seiner Ausgabe vom 30. Dezember 1966 und berichtet über den ersten Gottesdienst in der noch ungeweihten Kirche St. Vitus in Ottmarshausen. „Weder Wetterwidrigkeiten noch die stellenweise kaum zu begehende Straße zur Kirche, konnten die Gläubigen abhalten, an der mitternächtlichen Christmette teilzunehmen und sie bis auf den letzten Platz zu füllen“.

Im Pfarrbrief vom 14.12.1966 schrieb Pfr. Burkhart in der Einladung zur Christmette davon, dass noch nicht alles fertig sei und verband es mit der Aussage „Ein klein bissel müssen wir schon den Stall von Bethlehem spüren“. Mit dem Lied zum Einzug „Mach hoch die Tür, die Tor macht weit“ verband sich dann die Erwartung auf den „Heiland aller Welt“ mit den erstmals offenen Kirchenpforten für die Gläubigen.

Unbenannt2

„Freudiger Jubel klang aus der Stimme des Pfarrers als er erstmals in dieser Kirche den weihnachtlichen Lobgesang des Glorias sang“ heiß es weiter in dem Lokalanzeiger. Auch dies verbindet sich wieder mit dem Weihnachtsgruß von Pfr. Burkhart „Freude über Freude! Das schenke Euch der Herr Jesus Christus, das wünscht Euch Pfarrer Johannes Burkhart“.